Wallfahrtskirche Hl. Kreutz

Die Wallfahrtskirche von Hl. Kreuz

Zahlreiche Pilger wandern immer wieder zum Wallfahrtsort von Hl. Kreuz.

Die Wahlfahrtskirche von Hl. Kreuz liegt auf 2.045 m.ü.d.M., am Fuße des imposanten Hl. Kreuz Berges, oberhalb der Ortschaft Oies. Vor über 500 Jahren wurde die heilige Stätte gebaut und im Jahre 1484 vom Bischof von Brixen geweiht.

Gelehrte vermuten jedoch, dass die Hl. Kreuz Kirche einst eine heidnische Kultstätte gewesen sei, dessen Bau auf die Zeit zurückgeht als Badia noch nicht oder nur wenig besiedelt war. Der Name “Hügel der Vaterunser”, der sich auf eine Stelle vor der Wallfahrtskirche bezieht, könnte als ein Anzeichen dafür gedeutet werden.

Weitere Dokumente bezeugen, dass im Jahre 1584 ein Pfarrer beschloss, mindestens sechs Heilige Messen im Jahr in der Kirche von Hl. Kreuz zu lesen. Aus dem Jahre 1649 wurd ein Schriftstück gefunden, das bekundet, dass die Freitagsmesse vom Fest des Heiligen Kreuzes am 6. Juni bis zum Fest des Heiligen Franziskus am 4. Oktober immer in der Wallfahrstskirche stattfand.
Und genau in diesem Dokument wurde auch zum ersten Mal der Name des Hospizes genannt, welches den Mesner und die Pilger beherbergte.

Im inneren der Wallfahrtskirche steht noch heute ein Kirchenaltar, in dem zahlreiche Reliquien aufbewahrt werden. Der Kirchturm, welcher im 17. Jahrhundert erbaut wurde, befinden sich 3 große Glocken.

Der Pilgerweg zum Wallfahrtsort ist jedes Jahr ein beliebtes Ziel zahlreicher Pilgerfahrten und der einheimischen Bevölkerung. Von den nahegelegenen Ortschaften wie Oies oder St. Leonhard.

Weitere Informationen zu: Die Wallfahrtskirche von Hl. Kreuz

Logo alta-badia.org
de |  it |  en