Infos für Autofahrer

Eine Übersicht über die wichtigsten Gesetze für Verkehrsteilnehmer in Italien.

Es empfiehlt sich, die Verkehrsbestimmungen in Italien strikt einzuhalten, Verstoße werden mit strengen Strafen geahndet. 2013 wurden die Bußgelder z.T. nochmal angehoben und sind nachts von 22 Uhr bis 7 Uhr noch um ein Drittel höher.

Geschwindigkeitsbegrenzungen:
> innerorts: 50 km/h
> auf Landstraßen: 90 km/h
> auf Schnellstraßen: 110 km/h
> auf Autobahnen: 130 km/h (Ausnahme Brennerautobahn)

Alkoholgrenze
> 0,5 Promille
> ab 1,5 Promille kann das Fahrzeug konfiziert werden

Farben der Parkplätze
Weiss: parken kostenlos möglich (Parkuhr)
Blau: Parken kostenpflichtig
Gelb: Parken nur für Berechtigte

> Die Warnweste ist seit 2004 in Italien Pflicht - folglich immer im Auto mit dabei haben, um sie bei Kontrollen vorweisen und im Notfall überziehen zu können.

> Das Abblendlicht ist für Auto- und Motorradfahrer bei Tag und Nacht Pflicht - ausgenommen ist das Fahren innerhalb der Ortschaften.

> Achtung: Auf der Brennerautobahn (Streckenabschnitt Brenner - Bozen) gilt weiterhin das Maximaltempo 110 - nicht 130, wie sonst auf italienischen Autobahnen üblich!

> Fußgänger am Zebrastreifen über die Straße gehen zu lassen, ist Pflicht. Es drohen strenge Geldstrafen und Punkteabzug.

> Auch wer zu Fuß geht, kann - wenn auffällig angetrunken - von der Polizei angehalten und gestraft werden.

Allgemeine nützliche Infos:

> Das Rauchen in allen öffentlichen Räumen ist seit dem 1. Juli 2005 untersagt. Die Strafen belaufen sich auf bis zu 2.000 Euro. Ausgenommen sind wenige Lokale, die separate Raucherräume anbieten und dafür strenge Kriterien erfüllen müssen.

> Wer gefälschte Markenprodukte kauft, muss mit strengen Strafen rechnen.

> Das Rauchen von Hanf und das Fahren unter dem Einfluss von Drogen führt zum Entzug des Führerscheins - es wird Anzeige erstattet.

Die aktuelle Verkahrslage
kann jederzeit online abgerufen werden.