Lavarela Spitze

Die 3.055 m hohe La Varella, oder Piz Lavarela, ist durch die Lavarelascharte von der benachbarten Cunturines Spitze getrennt.

Die Lavarela Spitze erhebt sich im geschützten Gebiet des Naturparks Fanes-Sennes-Prags in den Dolomiten, östlich von St. Kassian. Direkt neben ihr, nur durch die Lavarelascharte getrennt, thront der höchste Gipfel der Fanesgruppe, die Cunturines Spitze. Die Lavarela Spitze ist mit einer Höhe von 3.055 m ü.d.M. nur 9 Meter niedriger, was sie zum zweithöchsten Gipfel macht.

Die Bergtour startet bei der Capanna Alpina bei St. Kassian oder bei der Fanesalm und führt über das Tadegajoch (2.157 m ü.d.M.) und die Lavarelascharte (2.885 m ü.d.M.) zum Gipfel. Die Schutzhütte Lavarella auf der Fanes-Hochfläche im Gadertal wurde nach dem Berg benannt.

Das Wort “Lavara” geht auf vorrömische Zeit zurück und bedeutet vermutlich Stein, Schutt oder Fels. Im Atlas Tyrolensis von 1774 wurde der Berg noch als Tamers Kofel bezeichnet, im Werk von Johann Jakob Staffler 1839 bereits als Varella. Heute ist die Lavarela Spitze in verschiedenen Schreibweisen bekannt: Piz de Lavarela, Lavarella, La Varela oder La Varella.

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel La Majun
    Hotel

    Hotel La Majun

  2. Hotel Villa Tony
    Hotel

    Hotel Villa Tony

  3. Hotel Störes
    Hotel

    Hotel Störes

  4. Hotel Tofana
    Hotel

    Hotel Tofana

  5. Hotel Ciasa Soleil
    Hotel

    Hotel Ciasa Soleil

Tipps und weitere Infos