RS campill longiarue muehlental
RS campill longiarue muehlental

Mühlental in Campill

Die alten restaurierten Mühlen erwecken die vergangene Alltagskultur und Arbeitswelt der Bergbauern wieder zum Leben.

Campill (Longiarù) ist eine Fraktion der Gemeinde St. Martin in Thurn, von der ein Seitental zu den Dolomiten abzweigt: das sogenannte Campiller Tal. Zwischen den zwei Weilern Seres und Miscì befindet sich ein Pfad, der zu den acht Mühlen des Tales führt. Diese wurden in den letzten Jahren liebevoll restauriert und durch einen gemütlichen Spazierweg verbunden.

Das Mühlental, in Ladinisch Val di Morins genannt, ist zur bekannten Sehenswürdigkeit geworden. Nur die erste Mühle ist für Besichtigungen geöffnet, die restlichen sieben Gebäude sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Doch auch von außen kann man die Schönheit und die komplexe Technik der Mühlenräder beobachten. Wasserrinnen, Sperren, Mühlräder und Schleusen leiten das Wasser des Seresbaches weiter…

Kontaktinfos

Eintritt

frei zugänglich

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos