Puezkofel

Am Fuße des 2.725 m hohen Col de Puez befindet sich die bekannte Puezhütte inmitten der Almwiesen des Naturparks Puez-Geisler.

Der Puezkofel befindet sich mitten in der mächtigen Puezgruppe und im Naturpark Puez-Geisler, umgeben von den Puezspitzen im Nordwesten und dem Puezjoch (2.517 m ü.d.M.) im Nordosten. Der Name findet sich auch in der Puezhütte und der Puezalm in der Nähe wieder.

Die Besteigung des 2.725 m hohen Puezkofels gilt als leichte Tour, meist wird er mit der Bergtour auf die benachbarte Östliche Puezspitze (2.913 m ü.d.M.) kombiniert. Ausgangspunkt dafür ist die Puezhütte im Langental: Sie liegt, wie auch der Puezkofel, auf Grödner Gemeindegebiet.

Das ursprüngliche Schutzhaus wurde im Jahre 1889 erbaut, ein Jahrhundert später wurde in unmittelbarer Nähe eine größere Puezhütte eröffnet, die heute Platz für rund 100 Personen bietet. In diesem Gebiet verlaufen auch die Dolomiten-Höhenwege 2 (Brixen-Feltre, Belluno) und 8 (Brixen-Salurn, Weg der Panoramen). Der Name Puez hängt vermutlich mit dem vorrömischen Wort “bova” zusammen und bedeutet “durch Erdrutsch verursachter Geröllstrom”.

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Ciasa Soleil
    Hotel

    Hotel Ciasa Soleil

  2. Hotel Plan Murin
    Hotel

    Hotel Plan Murin

  3. Hotel Alcialc
    Hotel

    Hotel Alcialc

  4. Hotel Störes
    Hotel

    Hotel Störes

  5. Hotel Kolfuschgerhof
    Hotel

    Hotel Kolfuschgerhof

Tipps und weitere Infos