Gipfeltour auf den Piz Boé

Wer auf den “leichtesten Dreitausender der Dolomiten” will, kann die Aussicht auf die ladinischen Berge genießen.

Der Piz Boé im Sellamassiv, 3.152 m hoch, gilt als leichtester Dreitausender der Dolomiten. An einem heißer Augusttag wollen wir ihn besteigen. Von Corvara aus geht es zuerst mit der Boé Kabinenbahn auf 2.200 m und dann mit dem Vallon Lift weiter auf 2.500 m Meereshöhe. Wir befinden uns nun in der Steinwüste direkt unter den Felsen des Sellastocks und folgen dem Weg Nr. 638 an der Franz Kostner-Hütte vorbei in südwestliche Richtung. Der Pfad führt mit geringer Steigung um die Felsen, bis es plötzlich über eine rutschige Steinhalde steil hoch geht. Ohne Kletterausrüstung lässt sich dieser Abschnitt mit Konzentration meistern, Trittsicherheit und Erfahrung vorausgesetzt - immerhin ist er als schwieriger Alpinweg klassifiziert.

Dann geht es weiter durch stabileres Gelände, immer aufwärts. Das wechselnde Panorama, das sich uns wir auf diesem Weg eröffnet, sorgt für tolle Fotomotive von den Dolomiten zwischen Alta Badia, Alleghe, dem Fassatal und der Seiser Alm: die Fanesgruppe, die vereiste Peniaspitze der Marmolata, bis hin zum Rosengarten und zum Langkofel. Knappe 2,5 Stunden sind wir unterwegs, bis wir den Gipfel erreicht haben. Dort drängen sich auf wenigen Quadratmetern das Gipfelkreuz, die kleine Fassahütte, ein Hubschrauberlandeplatz und mehrere Dutzend Gipfelstürmer, die sich alle freuen, es hier hinauf geschafft zu haben.

Wir blicken über den ganzen Sellastock bis zu den Geislerspitzen, bevor es wieder bergab geht. Übrigens gibt es noch verschiedene weitere Wege hier hinauf, die Nr. 672 (ebenfalls zum Vallon) oder die (leichteren) Pfade zum Sass Pordoi, von wo aus eine Seilbahn zum Pordoijoch abfährt.

Autor: AT

Hinweis: Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Bergstation Vallon (erreichbar ab Corvara mit der Boé Kabinenbahn)
Wegweiser: CAI 638
Weglänge: ca. 4 km (pro Richtung)
Gehzeit: 2 bis 2,5 Stunden (pro Richtung)
Höhenunterschied: ca. 670 m (pro Richtung)
Höhenlage: zwischen 2.520 und 3.152 m ü.d.M.
Erlebt: August 2011

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Villa Tony
    Hotel

    Hotel Villa Tony

  2. Hotel Arkadia
    Hotel

    Hotel Arkadia

  3. Sporthotel Panorama
    Hotel

    Sporthotel Panorama

  4. Hotel Kolfuschgerhof
    Hotel

    Hotel Kolfuschgerhof

  5. Hotel Ciasa Soleil
    Hotel

    Hotel Ciasa Soleil

Tipps und weitere Infos