Auf den Spuren der Kriegsfront am Lagazuoi

Eine interessante Wanderung auf den Spuren des Gebirgskrieges 1915-1918, die heute noch in der Fanesgruppe zu sehen sind.

Eine 20 km lange Wanderung zwischen Geschichte, Natur und beeindruckender Bergwelt, entlang bestens markierter Wege - das ist die Tour auf den Spuren der Kriegsfront am Lagazuoi, in italienisch Giro della Grande Guerra genannt (wörtlich: Tour des Großen Krieges). Der Name stammt vom Gebirgskrieg in den Dolomiten, wo im 1. Weltkrieg (1914-1918) die Frontlinie zwischen Italien und Österreich lag. Einige besonders heftige Kämpfe dieses erbitterten Stellungskrieges wurden am 2.462 m hohen Col di Lana in der Fanesgruppe ausgetragen.

Es handelt sich hierbei um eine beeindruckende Bergtour zu Füßen bekannter Gipfel. Besonders in der Gegend rund um das Gebiet Lagazuoi 5 Torri sind zahlreiche Spuren des Gebirgskrieges zu sehen, darunter Tunnel, Stellungen und Schützengräben. Ein wahres Freilichtmuseum!

Vom Falzarego Pass steigen wir den Stollen-Weg (Nr. 402) hoch zur Forcella Travenanzes, einer Gebirgsscharte, von der aus wir dem Weg Nr. 20B Richtung Bivacco Chiesa und Scotoni Hütte (Einkehrmöglichkeit) folgen. Wir empfehlen auf diesem Abschnitt eine Rast am Lagazuoi See. Bei der Hütte folgen wir den Wegweisern zum Valparola Pass und danach zum Falzarego Pass.

Autor: Giacomo Roccabruna

Hinweis: Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Falzarego Pass
Wegweiser: Nr. 402, 423, 402, 20B, 18B
Weglänge: 15 km
Gehzeit: 6,5 Stunden
Höhenunterschied: 1.080 m
Höhenlage: zwischen 2.000 und 2.670 m ü.d.M.
Erlebt: August 2016

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel La Majun
    Hotel

    Hotel La Majun

  2. Hotel Villa Tony
    Hotel

    Hotel Villa Tony

  3. Hotel Tofana
    Hotel

    Hotel Tofana

  4. Hotel Störes
    Hotel

    Hotel Störes

  5. Hotel Ciasa Soleil
    Hotel

    Hotel Ciasa Soleil

Tipps und weitere Infos